Grundlagen Zahnherde Herdsanierung Ausleitung Kontakt
 

Animation: 01 02 03 04 05 06 

Fernwirkungen

Nach der chinesischen Akupunkturlehre und den Arbeiten der deutschen Elektroakupunkturärzte Voll, Kramer,Sollman , Adler, Angerer, Türk u.a.sind bestimmte Organe und Gewebe mit den jeweiligen Meridianen verbunden.

Alle Gewebe welche über die Meridianbeziehung mit dem kranken Zahngebiet in Beziehung stehen, sind von der energetischen Unterversorgung betroffen.

Im Verlauf des Magenmeridianes ist auch der äußere Bereich des Kniegelenkes in die  Herdstörfeldwirkung einbezogen, sodaß sich der Energiemangel und die Regulationsblockade auch an den Geweben dieses Gelenkes auswirken.
Auch im Kniegelenk lagern sich daraufhin verstärkt Gifte ab.
Es kommt wie oben beschrieben zu chronischen Ernährungsstörungen des Gelenkbereiches, welche sich z.B. durch frühe Verschleißerscheinungen bemerkbar machen können.

Das Kniegelenk erkrankt arthrotisch oder arthritisch inform einer rheumatischen Erkrankung, je nach Immunantwort und Art der abgelagerten Gifte.
Die jeder Erkrankung zugrundeliegende Regulationsstörung bleibt i.d.R. unerkannt.

Meridiansystem

Impressum · Datenschutzerklärung

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.