Grundlagen Zahnherde Herdsanierung Ausleitung Kontakt
 

Zahnherde

Die hier aufgeführten Zahnherde sind die häufigsten Störfelder die negativ auf den menschlichen Organismus wirken können. Wenn Sie an einer chronischen Erkrankung leiden, kann hier die Ursache liegen.

Wurzelbehandlungen z.B. sind keine Behandlungsmethode der ganzheitlichen Zahnmedizin. Sie sind häufig Ursache für Folgeerkrankungen.


Dauerbelastungen

Amalgamfüllungen können die Gesundheit belasten. Amalgam besteht zu über 50% aus dem, bei Raumtemperatur flüssigen Metall, Quecksilber, welches im menschlichen Organismus durch Bakterien in hochgiftiges, organisches Quecksilber umgewandelt werden kann.

Metallisches Quecksilber dampft bei Körpertemperatur ständig aus den Füllungen und kann über die Schleimhäute des Nasen-, Rachenraumes in das Nervensystem aufgenommen werden.

Amalgamreste und ausgebohrtes Amalgam müssen vom Zahnarzt als Sondermüll entsorgt werden.

Weniger bekannt ist, dass Amalgam bei weitem nicht das gefährlichste Störfeld für den Körper sein kann. Schwerwiegender wirken oft durch Fäule stark beschädigte Zähne, die das Immunsystem durch Dauerbelastung beanspruchen. Wenn solche, stark geschädigte Zähne mit individuell schlecht verträglichen Materialien (z.B. Amalgam) gefüllt sind, kommen doppelte Belastungen zusammen und schwere Allgemeinerkrankungen können die Folge sein.

Zu den stärksten Herden im Zahn- Kieferbereich gehören auch die Weisheitszähne. Sie können starke Wirkung auf die Gesundheit von Herz und Psyche haben.

 

Impressum